Nachrichten zum Thema Allgemein

 

01.12.2017 in Allgemein

Brigitte Zypries mit Wilhelm-Leuschner-Medaille ausgezeichnet

 

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat am 1. Dezember 2017  die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie Brigitte Zypries, den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Frankfurt Professor Dr. Salomon Korn und den früheren Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch mit der Wilhelm Leuschner-Medaille ausgezeichnet. Die Wilhelm Leuschner-Medaille ist die höchste Auszeichnung des Landes Hessen. Sie wird jedes Jahr am 1. Dezember, den Hessischen Verfassungstag verliehen.

Brigitte Zypries hob in ihrer Dankesrede das Vermächtnis des von den Nazis ermordeten Sozialdemokraten und Widerstandskämpfers Wilhelm Leuschner für unsere Demokratie heute hervor. Hier der Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
sehr geehrte Mitglieder der Familien Leuschner und Zinn,
meine Damen und Herren!Als Hessin, als gelernte Verfassungsjuristin, die ihre Karriere 1984 in der hessischen Staatskanzlei begann, und – wie Leuschner – als politische Darmstädterin

 

12.10.2017 in Allgemein

Mein Abschied vom Deutschen Bundestag

 

Mit dem Zusammentritt des Bundestages der 19. Wahlperiode am 24. Oktober 2017 endet meine Zeit als Abgeordnete für den Wahlkreis 186. Es waren 12 schöne, ereignisreiche, arbeitsame und sehr bereichernde Jahre. Sie und ich – wir sind gemeinsam ein Stück des Weges gegangen und haben uns gegenseitig unterstützt – mal haben Sie mir geholfen, mal ich Ihnen – wie es bei einer Wanderung sein soll. Dafür danke ich Ihnen!

Ich werde der Region verbunden bleiben – mein Mandat in der Stadtverordneten­versammlung behalte ich ebenso wie den Parteivorsitz der Darmstädter SPD.

Bis zum Wiedersehen bei der einen oder anderen Gelegenheit grüße ich vielmals.

Ihre Brigitte Zypries

 

31.05.2017 in Allgemein

Talkrunde auf Phoenix: Abschied aus dem Bundestag

 

Phoenix Runde spezial
"...und Tschüss - Abschied aus dem Bundestag"

Am Sonntag, 4. Juni 2017 um 12.00 Uhr nimmt Brigitte Zypries an einer Talkrunde mit anderen Bundestagsabgeordneten teil, die nicht mehr für den nächsten Bundestag kandidieren werden:
Wolfgang Bosbach (CDU), Christian Ströbele (B90/Die Grünen), Hans-Peter Uhl (CSU) und Richard Pitterle (DIE LINKE), Moderation: Anke Plättner.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier aufrufen.

Mehr Infos im Phoenix-Programm

 

28.04.2017 in Allgemein

Girls' Day bei der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag

 

Am 27. April 2017 fand in ganz Deutschland der so genannte „Girls’ Day“ statt. An diesem Tag bekommen Mädchen die Möglichkeit, einen ganzen Tag in einen „typischen Männerberuf“ herein zu schnuppern. Die SPD-Bundestagsfraktion bot Mädchen aus allen Wahlkreisen an, den ganzen Tag im Bundestag zu verbringen, um vor Ort etwas über die Arbeit der Bundestagsabgeordneten zu erfahren und einfach mal „hinter die Kulissen“ zu schauen. Hier der Bericht von Lea Geißer: Durch einen Zeitungsartikel über den Girls’ Day im Deutschen Bundestag kam ich auf die Idee mich zu bewerben, um mir den Beruf und das Berufsumfeld einer Politikerin anzuschauen. Am 26. April fuhr ich von Frankfurt/Main nach Berlin. In Berlin angekommen checkte ich erstmal im Hotel ein und lernte meine Zimmergenossin kennen. Am Nachmittag trafen wir uns alle für eine Führung durch den Bundestag. Wir bekamen dort einige

 

25.03.2017 in Allgemein

60 Jahre Römische Verträge - Herzlichen Glückwunsch

 

Die Europäische Union blickt auf eine turbulente Zeit in den vergangenen 60 Jahren zurück. Aber die Erfolge überwiegen. Sie treten angesichts erstarkender nationalistischer Tendenzen in den Hintergrund, weil sie mittlerweile für selbstverständlich gehalten werden. Die allermeisten Deutschen können sich gar nicht vorstellen, dass man in den 1950er Jahren ein Visum (siehe Abbildung) brauchte, um nach Italien zu reisen, das Wochen vor der Reise in einem italienischen Konsulat in der nächsten Großstadt beantragt werden musste.
Die EU ist eine Erfolgsgeschichte. Der größte und wichtigste Erfolg: Frieden. Noch nie gab es so lange Frieden in Europa, mittlerweile 70 Jahre. Ermöglicht hat dies der Entschluss der europäischen Staaten, nach zwei vernichtenden Weltkriegen Gemeinsamkeiten zu suchen, um Krieg in Europa auf Dauer zu verhindern und zu einer friedlichen Form der Zusammenarbeit zu kommen. Streit wird nicht mehr auf Schlachtfeldern ausgetragen, sondern zivilisiert nach einem festgelegten Regelwerk beigelegt.

 


Suchlupe

 

 

Wandern mit Brigitte Zypries Mit einem Klick kommen Sie zu den Bildern und Berichten der Sommerwanderung 2017

 

 

Infos zur Flüchtlingspolitik Mit einem Klick kommen Sie zur Infoseite