Brigitte Zypries unterstützt Aktionstag gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Allgemein

In diesem Jahr findet bereits zum 15. Mal der „Red Hand Day“ statt, der internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Vor allem Kinder und Jugendliche engagieren sich an diesem Tag, indem sie die charakteristischen roten Handabdrücke als symbolisches „Nein“ zur Rekrutierung sammeln und an Politiker übergeben. 
Aber auch die Politiker selbst werden am 15. Februar mit einem roten Handabdruck ihren Protest gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten verdeutlichen. 
Auch Brigitte Zypries war dieses Jahr wieder dabei: „Kinder dürfen keine Opfer in Konflikten Erwachsener werden!“ so lautet ihre klare Haltung. Weltweit werden immer noch rund 250.000 Kinder in 20 Ländern als Soldaten, Spione oder Nachrichtenübermittler eingesetzt. Neben der Gefährdung ihres Lebens werden zahlreiche Kinder Opfer von Misshandlungen und sexualisierter Gewalt. Diese Formen des Missbrauchs prägen die Kinder ihr Leben lang. Bei Hilfsorganisationen wie „UNICEF“ oder „terre des hommes“ kann sich jeder durch Spenden gegen Kinder als Soldaten engagieren. Die Spenden fließen beispielsweise in die medizinische und psychische Versorgung von geflohenen Kindersoldaten.     

 
 

Kontaktformular Mit einem Klick zum Kontaktformular  06151-360 50 78 oder 030-227 74099 - Mit einem Klick zu meinem Team

 

06151-360 50 78 - Mit einem Klick zu meinem TeamFoto: Harry Soremski

 


Suchlupe

 

Mail-Adresse:

 
 

Infos zur Flüchtlingspolitik Mit einem Klick kommen Sie zur Infoseite

 

Wandern mit Brigitte Zypries Mit einem Klick kommen Sie zu den Bildern und Berichten der Sommerwanderung 2016